Home Lossburger Ferienland Wandern
Wandern

 

Ob zu Fuß, per Rad oder hoch zu Ross - gut ausgeschilderte Wander- und Radwege, verschlungene Pfade und sonnige Panoramawege mit herrlicher Weitsicht laden zum Erkunden ein. Tauchen Sie ein in den Plenterwald mit seinen Riesentannen.

 

JakobuswegWandern Sie auf den Pfaden des Apostels Jakobus

1994 weihte Pfarrer Ewald Werner bei der Ihlinger Jakobuskirche den Jakobus-Stein ein. Dieses Ereignis veranlasste die Mitglieder des Filialausschusses Ihlingen den alten Jakobus-Pilgerweg von Horb nach Lossburg neu herzurichten und als Wanderweg auszuschildern.

 

So kann ein Teil des im Mittelalter begangenen Weges durch unser Land nach Santiago de Compostella in Spanien an das Grab des Apostels Jakobus von Wandern und Pilgern nachvollzogen werden.

 

Der schwäbische Camino oder Sternenweg führt von Horb über Ihlingen, Dettlingen, Priorberg, Kaltenhof, Leinstetten, Wittendorf nach Lossburg und von dort weiter durch das Kinzigtal nach Schutterwald. Die Wanderstrecke bis Lossburg beträgt 25 km, die Wanderzeit circa 6 Stunden. In Anlehnung an den historischen Jakobusweg in Nordspanien ist der Kinzigtäler Jakobusweg durch eine stilisierte gelbe Muschel, das traditionelle Zeichen der Jakobspilger, markiert worden.

 

Der Jakobusweg beginnt am Jakobusstein beim Kornspeicher an der Hauptstraße in der Nähe der einstigen Jakobuskirche und nimmt den Streckenverlauf Freibad Lossburg, Einstieg ins Kinzigtal, Obere Mühle, Mittlere Mühle, Ehlenbogen, Erlenbach nach Alpirsbach.

 

Von den Hochebenen des Schwarzwalds schlängelt sich das Flüsschen Kinzig hinab bis in die sonnenverwöhnte Oberrheinebene. Entlang des malerischen Tales führt der Kinzigtäler Jakobusweg. Er ist ein etwa 120 km langes Teilstück des bekannten, in Santiago de Compostela in Spanien endenden und insgesamt über 2500 km langen Jakobuswegs.